Albert Einstein - Frieden heute: Verlagstext und Inhaltsverzeichnis

Wann könnte es sinnvoller sein, an den Pazifisten Albert Einstein zu erinnern, als am einhundertsten Jahrestag seines "annus mirabilis"?

Die ganze Welt begeht 2005 das hundertjährige Jubiläum der fünf großen wissenschaftlichen Entdeckungen Albert Einsteins. Die UNESCO und die wissenschaftlichen Fachgesellschaften haben 2005 zum "Internationalen Jahr der Physik" proklamiert. Deutschland feiert das Einsteinjahr, und viele internationale Organisationen erinnern an Albert Einstein.

Dieses Buch fühlt sich verbunden mit der Tradition des Einsteinschen Denkens, nämlich der undogmatischen Analyse der historischen und wissenschaftlichen Situation und der daraus abgeleiteten Forderung an Wissenschaft und Politik sowie an die moralische Haltung eines jeden Einzelnen, sei er nun Wissenschaftler oder "nur" Bürger. So unterschiedlich und vielfältig die Beiträge der Autoren auch sind, sie formulieren Visionen und Ideale für eine friedliche Welt: global, regional und lokal, für die scientific community oder die Politik, für die Gesellschaft oder das einzelne Individuum. Der Tradition Albert Einsteins folgend soll mit diesem Buch ein kleiner Beitrag zu dem großen Menschheitstraum Frieden geleistet werden.

"Aber vielleicht kann meine Stimme dazu beitragen, das größte aller Ideale zu fördern: guten Willen unter den Menschen und Frieden auf Erden."

Die große Resonanz auf den Appell zum "International Einstein Year 2005" hat die Herausgeber und den Melzer Verlag ermuntert, die Initiative zu diesem Buchprojekt zu ergreifen.

Im Mittelpunkt stehen Texte von Wissenschafts- und Friedens-Nobelpreisträgern sowie Alternativen Nobelpreisträgern, prominenten Wissenschaftlern und Engagierten für Frieden und Gerechtigkeit.

Wissenschaftliche Analysen und Vorschläge mischen sich mit persönlichen Gedanken und Anregungen, Erfahrungen und zivilgesellschaftlichem Engagement.

Das Buch richtet sich an nachdenkliche, besorgte, engagierte, mutige Menschen, soll aber auch Mut machen und Wege hin zu einer friedlichen Welt zeigen. Es ist die Aufforderung, die Gedanken Albert Einsteins für eine Zivil- und Welt-Gesellschaft endlich ernster zu nehmen und auch als unsere Aufgabe zu begreifen.
INHALTSVERZEICHNIS

Reiner Braun/David Krieger, Gedanken zum Buch.
Michail Gorbatschow, Einführung.
Jürgen Renn, Wie Einstein zum Politiker wurde.
Joseph Rotblat, Eine Welt ohne Krieg: Zu Ehren von Einsteins Streben nach Frieden.
Hans Bethe, Einstein, Bethe und die Atombombenabwürfe.
Walter Kohn, Albert Einstein - Einige persönliche Gedanken.
Vitaly L. Ginzburg, Über Albert Einstein.
David Krieger, Einstein - ein Mann des Friedens.
Jack Steinberger, Über die Zukunft von Kernwaffen in Deutschland.
Ana-Maria Cetto und Luis de la Peña Averbach, Einstein, Frieden und die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen: eine lateinamerikanische Perspektive.
Alla Yaroshinskaya, Vom Zellkern zu atomarer Zielplanung und der Proliferation von Atomwaffen.
Oscar Arias Sanchez, Gedanken über die Lösung von Konflikten in der Tradition Albert Einsteins.
Eva Isaksson, Einstein und der Widerstand gegen den Krieg.
John Stachel, Das militärische Denken.
Jody Williams, Die Rolle der Zivilgesellschaft in Abrüstungsfragen: Realismus gegen Idealismus?
Hartmut Graßl, Rascher globaler Klimawandel - eine selbst gemachte, unmittelbare Bedrohung für die gesamte Menschheit.
Hanan Ashrawi, Frieden in Nahost: Eine globale Herausforderung und ein humaner Imperativ.
Felicia Langer, Einsteins Vermächtnis.
Ronald McCoy, Erinnerungen an Einstein: Wissenschaft, Ethik und Frieden.
Manfred Eigen, Zu welchem Ende.? Ethik im Wandel?
Jerome Karle, Die Aufgaben von Wissenschaft und Technologie bei der Suche nach einer Welt in Frieden.
Jean-Marie Lehn, Die Wissenschaft und die Gesellschaft.
John C. Polanyi, Technologie, Toleranz und Terror.
Dudley R. Herschbach, Einsteins Erben: Szilard und Sacharow.
Jakob von Uexküll, Eine Vision wird umgesetzt.
Abhay Ashtekar, Einsteins Träume - eine wissenschaftliche und politische Vision für unsere Zukunft.

Anhang:
Aufruf an die Europäer.
Das Russell-Einstein-Manifest.
Ein Appell zum Ausbreitungsstopp atomarer Waffen.
Appell: Beendet die Bedrohung der Menschheit durch Atomwaffen!
US-Nobelpreisträger gegen Präventivangriff auf Irak.
Aufruf zur Unterstützung des Internationalen Einstein-Jahres 2005.

Trackback URL:
https://frilahd.twoday.net/stories/774975/modTrackback

logo

Friedensladen Heidelberg

SEITE DURCHSUCHEN

 

AKTUELLE BEITRÄGE

STATUS

Online seit 6800 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Okt, 16:39

USER STATUS

Willkommen ...

.....................................